Standort dieser WEB-Seite anzeigen Spiegelgesetz-Methode, online-Hilfe, Mitglieder-Bereich, Anwendung der Spiegelgesetz-Methode von Louise Kranawetter® - AGB

Login für Mitglieder

Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen (AGB)

spiegelgesetzmethode.com - Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsgegenstand
1.1 Die Benutzung der Internet-Seite spiegelgesetzmethode.com, betrieben von Louise Kranawetter (nachfolgend Betreiber oder spiegelgesetzmethode.com, synonym verwendet) unterliegt den Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB). Ebenso unterliegt die Benutzung der Produkte und Angebote, die spiegelgesetzmethode.com kostenpflichtig über das Internet (nachfolgend Internet-Produkte) den Nutzern seiner Internet-Seite (nachfolgend Nutzer) anbietet, den Bestimmungen dieser AGB.
1.2 Diese AGB werden mitsamt ihrer Anhänge (vgl. Ziffer 16.3) Bestandteil der vertraglichen Beziehungen zwischen spiegelgesetzmethode.com und dem Nutzer, wenn der Nutzer die Internet-Seite oder die Internet-Produkte benutzt.
1.3 Zur Benutzung der Internet-Produkte sind ausschließlich in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder BeNeLux ansässige Nutzer mit einer gültigen deutschen, österreichischen, schweizer, niederländischen, belgischen oder luxemburgischen Postanschrift berechtigt.
1.4 Der Betreiber ist berechtigt, diese AGB zu ändern; er wird sämtliche Änderungen entweder auf der Internet-Seite oder auf eine andere angemessene Weise bekannt machen. Änderungen dieser AGB treten im Zeitpunkt Ihrer Bekanntmachung in Kraft. Der Nutzer erkennt eine geänderte Fassung dieser AGB an, indem er die Internet-Seite oder die Internet-Produkte benutzt, nachdem Änderungen dieser AGB bekannt gemacht worden sind; dies gilt frei davon, ob er die Änderungen tatsächlich zur Kenntnis genommen hat.

2. Benutzung der Internet-Seite
2.1 Soweit im Einzelfall eine andere Vereinbarung fehlt, räumt spiegelgesetzmethode.com dem Nutzer hiermit ein beschränktes, nämlich bedingtes und von Übertragbarkeit ausgeschlossenes Recht ein, die Internet-Seite, deren Inhalt sowie die vom Nutzer abonnierten Internet-Produkte zu den Bestimmungen dieser AGB zum privaten Gebrauch aufzurufen, zu benutzen und auf dem Bildschirm darzustellen.
2.2 Dem Nutzer ist es ohne vorherige schriftliche Zustimmung von spiegelgesetzmethode.com untersagt, den Inhalt der Internet-Seite ganz oder teilweise zu verändern, zu veröffentlichen, zu senden, zu verbreiten, zur Aufführung zu bringen, zu bearbeiten (einschließlich des Weitervertriebes solcher Bearbeitungen) oder auf eine sonstige Art und Weise zu verwerten. An Material, welches der Nutzer von der Internet-Seite auf seinen Computer herunterlädt, erwirbt er statt Eigentum,  lediglich ein beschränktes Nutzungsrecht.
2.3 spiegelgesetzmethode.com behält sich das Recht vor, die Internet-Seite sowie die Internet-Produkte ganz oder teilweise nach freiem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung einzustellen oder zu verändern. spiegelgesetzmethode.com übernimmt keinerlei Haftung im Falle einer solchen Einstellung oder Veränderung.
2.4 spiegelgesetzmethode.com behält sich weiter das Recht vor, die Internet-Produkte nur solchen Nutzern zur Verfügung zu stellen, die bestimmte demographische, geographische und gesundheitliche sowie weitere, von spiegelgesetzmethode.com aufgestellte Voraussetzungen erfüllen (vgl. dazu auch Ziffer 13). spiegelgesetzmethode.com ist berechtigt, Nutzern, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, den Zugang zu seinen Internet-Produkten zu verwehren.
2.5 Die Benutzung der Internet-Seite sowie der Internet-Produkte ist ausschließlich Personen über 18 Jahren gestattet.

3. Pflichten der Nutzer
3.1 Dem Nutzer ist es untersagt, Dritten Zugang zu seinem Nutzerkonto sowie seinem Passwort zu ermöglichen; er ist ausschließlich selbst berechtigt, die Internet-Produkte zu benutzen.
3.2 Der Nutzer ist verpflichtet, spiegelgesetzmethode.com zum Zwecke der Identitätsfeststellung sowie zum Zwecke der Abrechnung wahrheitsgemäße, genaue und vollständige Angaben zu seiner Person (insbesondere Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse sowie sonstige, für die Abrechnung erforderliche Daten) zu machen, soweit diese für den Zugriff auf die Internet-Produkte erforderlich sind. Der Nutzer ist außerdem verpflichtet, diese persönlichen Angaben sowie alle sonstigen Informationen, die er spiegelgesetzmethode.com zur Verfügung stellt, regelmäßig zu aktualisieren. Dem Nutzer ist es untersagt, mehr als ein Nutzerkonto zu eröffnen oder ein Nutzerkonto für eine andere Person oder unter falscher Identität zu eröffnen. Der Nutzer räumt spiegelgesetzmethode.com das Recht ein, seine persönlichen Daten unter Beachtung der spiegelgesetzmethode.com Datenschutzerklärung an Dritte weiterzugeben.
Sollte spiegelgesetzmethode.com das Nutzerkonto des Nutzers – aus welchen Gründen auch immer – kündigen, so ist es dem Nutzer untersagt, unter anderem Namen oder auf sonstige Weise erneut ein Nutzerkonto zu eröffnen oder sich erneut für die spiegelgesetzmethode.com Internet-Seite zu registrieren oder die Internet-Produkte zu erwerben. Sollte spiegelgesetzmethode.com Grund zu der Annahme haben, dass ein Nutzerkonto eines bestimmten Nutzers zuvor bereits gekündigt worden ist, so behält sich spiegelgesetzmethode.com nach freiem Ermessen das Recht vor, alle anderen Nutzerkonten dieses Nutzers ohne Mitteilung an den Nutzer ebenfalls zu kündigen sowie alle spiegelgesetzmethode.com nach diesen AGB oder per Gesetz zustehenden Rechte auszuüben
3.3 Der Nutzer hat sein Passwort sowie sonstige Informationen zu seinem Nutzerkonto geheim zu halten. Er wird spiegelgesetzmethode.com jeden widerrechtlichen Gebrauch seines Nutzerkontos unverzüglich schriftlich anzeigen. Bis zum Zeitpunkt seiner Anzeige an spiegelgesetzmethode.com bleibt der Nutzer jedoch für den widerrechtlichen Gebrauch der Internet-Seite oder der Internet-Produkte verantwortlich. Bis zu diesem Zeitpunkt wirken alle unter Verwendung seines Passwortes oder seiner sonstigen Nutzerkonto-Informationen abgegebenen Willenserklärungen für und gegen den Nutzer.
3.4 Der Nutzer verpflichtet sich, niemals Material auf die Internet-Seite zu übertragen, das Viren oder sonstige Programme enthält, welche die Funktionsfähigkeit von Software oder Hardware zu gefährden oder zu stören geeignet sind (vgl. auch Gemeinschafts-Regeln). Sollte der Nutzer gegen diese Verpflichtung verstoßen, so wird er spiegelgesetzmethode.com den daraus entstehenden Schaden ersetzen; zusätzlich wird er spiegelgesetzmethode.com von etwaigen Schadensersatzansprüchen freistellen

4. Nutzungsgebühren
4.1 Der Nutzer ist verpflichtet, für die Benutzung der Internet-Produkte die in den Zahlungsbedingungen vorgesehenen Preise und Gebühren an spiegelgesetzmethode.com zu bezahlen. Für die Verbindung zu der Internet-Seite sowie zu den Internet-Produkten fallen zusätzliche Gebühren an, wie sie auch beim sonstigen Surfen im Internet entstehen. Dazu können gehören: Kosten für ihren DSL-Anschluss bzw. Telefonkosten, Internet-Provider-Gebühren und Steuern; diese Gebühren sind vom Nutzer zu tragen.
4.2 spiegelgesetzmethode.com behält sich das Recht vor, die Benutzungsgebühren zu erhöhen sowie neue Gebühren einzuführen. spiegelgesetzmethode.com wird den Nutzer hierüber eine angemessene Zeit im Voraus (durch eine Bekanntmachung auf der Internet-Seite oder in anderer geeigneter Form) informieren.

5. Kündigung
5.1 Der Vertrag zwischen spiegelgesetzmethode.com und dem Nutzer wird auf fließende Zeit geschlossen.
5.2 Beide Parteien sind jederzeit berechtigt, die Mitgliedschaft zu kündigen; die Kündigung wird innerhalb von 72 Stunden nach Erhalt der schriftlichen oder per E-Mail abgegebenen Kündigungserklärung wirksam. Der Nutzer hat seine Kündigungserklärung an spiegelgesetzmethode.com zu richten (vgl. das Impressum).
5.3 Beide Parteien haben weiter das Recht, die Mitgliedschaft aus wichtigem Grunde ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn eine Partei wesentliche Vertragspflichten verletzt. Ein solch wichtiger Grund liegt für spiegelgesetzmethode.com insbesondere dann vor,
* wenn der Nutzer die in Ziffer 2.4 genannten Voraussetzungen missachtet hat;
* wenn der Nutzer eine deliktische Handlung begeht oder dies versucht;
* wenn es spiegelgesetzmethode.com misslingt, die Kreditkarte oder das Konto des Nutzers belasten zu können, oder der Nutzer aus anderen Gründen mit seinen gemäß Ziffer 4 geschuldeten Gebühren in Verzug kommt;
* wenn der Nutzer spiegelgesetzmethode.com falsche, vage oder lückenhafte Angaben zu seiner Person macht, oder spiegelgesetzmethode.com Grund zur Annahme hat, dass solche falschen oder lückenhaften Angaben gemacht worden sind, und der Nutzer dies auch nach Fristsetzung beibehält;  oder
* wenn der Nutzer einen Verstoß gegen wesentliche Verpflichtungen dieser AGB auch nach Fristsetzung aufrecht erhält.
Ein wichtiger Kündigungsgrund für Nutzer liegt beispielsweise vor, wenn ein Nutzer aufgrund von Auswanderung außerstande ist, die Internet-Produkte zu nutzen.
5.4 Anstelle einer Kündigung der Mitgliedschaft nach Ziffern 5.2 und 5.3 ist spiegelgesetzmethode.com nach freiem Ermessen berechtigt, die Internet-Seite sowie das Nutzerkonto für den Nutzer vorübergehend zu sperren. Eine solche Sperrung kann auch eine nachfolgende Kündigung der Mitgliedschaft nach sich ziehen. Im Falle von Sperrung oder Kündigung ist spiegelgesetzmethode.com berechtigt, das Nutzerkonto sowie den weiteren Zugang des Nutzers zu der Internet-Seite umgehend zu deaktivieren. Etwaige Rückerstattungen von Gebühren sind in den spiegelgesetzmethode.com Zahlungsbedingungen geregelt.
5.5 Auch im Falle der Kündigung der Mitgliedschaft durch den Nutzer bleiben Beiträge, die der Nutzer im Rahmen der spiegelgesetzmethode.com Gemeinschaft veröffentlich hat, insbesondere Text, Bild und Tondokumente, auf der spiegelgesetzmethode.com -Webseite für andere Mitglieder verfügbar.

6. Datenschutz
spiegelgesetzmethode.com ist bemüht, die Sicherheit der persönlichen Daten des Nutzers zu gewährleisten. Alle auf der Internet-Seite gesammelten persönlichen Daten des Nutzers werden ausschließlich unter Beachtung der spiegelgesetzmethode.com Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet; die Bestimmungen der Datenschutzerklärung sind Bestandteil dieser AGB. Mit seiner Zustimmung zu diesen AGB erklärt der Nutzer gleichzeitig sein Einverständnis mit der Erhebung und Verarbeitung seiner Daten wie in der spiegelgesetzmethode.com Datenschutzerklärung vorgesehen.

7. Einsendungen des Nutzers
7.1 Soweit der Nutzer Material welcher Art auch immer an spiegelgesetzmethode.com übermittelt oder auf die Internet-Seite hochlädt (zusammen nachfolgend die Inhalte), und zwar auch dann, wenn er dies ohne Aufforderung von spiegelgesetzmethode.com machte, räumt der Nutzer spiegelgesetzmethode.com hiermit ein gebührenfreies, zeitlich vollständiges, endgültiges, übertragbares und nicht-ausschließliches Recht ein, die Inhalte zu nutzen und zu verwerten. spiegelgesetzmethode.com - Allgemeine Geschäftsbedingungen

8. Links und sonstige Dritt-Angebote
8.1 Diese AGB gelten ausschließlich für die Internet-Seite. Soweit über die Internet-Seite mit Hilfe von Links die Möglichkeit der Weiterleitung auf andere Internet-Seiten Dritter gegeben ist, so haftet spiegelgesetzmethode.com weder für die Erreichbarkeit noch für den Inhalt solcher Dritt-Seiten.
8.2 Verträge, die zwischen dem Nutzer sowie dem Betreiber einer solchen Dritt-Internetseite abgeschlossen werden, unterliegen ausschließlich den mit den Dritten vereinbarten Bedingungen.

9. Gewährleistung
9.1 spiegelgesetzmethode.com bemüht sich, fehlerhafte Funktionen der Internet-Seite, die dazu bestimmt sind, objektiv messbare Ergebnisse zu liefern, innerhalb einer angemessenen Frist wieder funktionsfähig zu machen.
9.2 Im Falle einer solchen Funktionsbeeinträchtigung ist der Nutzer darauf beschränkt, den Nutzungsvertrag gemäß Ziffer 5 zu kündigen. Darüber hinausgehende Gewährleistungsrechte fehlen dem Nutzer.
9.3 spiegelgesetzmethode.com haftet weder für eine Störung der Erreichbarkeit der Internet-Seite, noch für einen eventuellen durch Störung verursachten Datenverlust.

10. Haftung
10.1 spiegelgesetzmethode.com haftet dem Grunde nach für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, für leichte Fahrlässigkeit jedoch nur bei Verletzung vertragswesentlicher Verpflichtungen. Die Haftung bei Verletzung einer solchen vertragswesentlichen Pflicht ist auf den vertragstypischen Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen gerechnet werden musste, und zwar von spiegelgesetzmethode.com im Hinblick auf die eigene Haftung. Wurden vom Nutzer mehrere der von spiegelgesetzmethode.com angebotenen Internet-Produkte erworben, so beschränkt sich der Haftungsanspruch immer nur auf das betroffene Produkt
10.2 Die Haftung bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht übersteigt jedoch in keinem Fall das Fünffache der Gebühren, die der Nutzer an spiegelgesetzmethode.com während der zwölf dem Schadenseintritt vorhergehenden Monate gemäß Ziffer 4 für das betroffene Internet-Produkt bezahlt hat.
10.3 Der Ersatz jeglichen anderen Schadens ist ausgeschlossen; dies gilt insbesondere für Ansprüche wegen Verstoßes gegen vertragliche Verpflichtungen, wegen Verletzung des geistigen Eigentums Dritter oder aufgrund deliktischer Handlungen.
10.4 spiegelgesetzmethode.com schließt ebenfalls Haftung aus für Folgeschäden, insbesondere für entgangenen Gewinn oder immateriellen Schaden. Darüber hinaus lehnt spiegelgesetzmethode.com jede Haftung für Datenverluste oder sonstige Schäden am Computersystem des Nutzers aus, die auf das Herunterladen von Material (einschließlich der Internet-Produkte) von der Internet-Seite zurückzuführen sind.
10.5 spiegelgesetzmethode.com schließt jede Hafutung aus für beim Nutzer während der Anwendung des spiegelgesetzmethode.com-Programms auftretende Gesundheits- oder Körperschäden, insbesondere auch dann, wenn diese Schäden auf eine Missachtung der Bestimmungen in Ziffer 13 durch den Nutzer zurückzuführen sind.
10.6 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten sinngemäß auch zugunsten der Mitarbeiter, gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von spiegelgesetzmethode.com.

11. Abtretung und Aufrechnung
11.1 Dem Nutzer ist es untersagt, seine Rechte aus der Mitgliedschaft ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen. spiegelgesetzmethode.com kann die spiegelgesetzmethode.com zustehenden Rechte aus dem Online-Abonnement auf Dritte übertragen.
11.2 Zur Aufrechnung gegenüber spiegelgesetzmethode.com ist der Nutzer nur mit einvernehmlichen oder rechtskräftigen Gegenforderungen berechtigt.

12. Widerruf
12.1 Der Nutzer ist berechtigt, sein Einverständnis mit diesen AGB innerhalb von zwei Wochen gegenüber spiegelgesetzmethode.com schriftlich zu widerrufen.
12.2 Die Widerrufserklärung bedarf keiner Begründung. Sie ist an spiegelgesetzmethode.com unter der im Impressum angegebenen Anschrift zu richten.
12.3 Weitergehende Informationen zu dem Widerrufsrecht enthält die Bestätigungs-E-Mail, die der Nutzer nach Erwerb eines Internet-Produkts erhält.

13. Gesundheits-Hinweis
13.1 Die Internet-Seite und die Internet-Produkte sind lediglich dazu vorgesehen, den Nutzer bei seinen persönlichen Bemühungen zur Glücksgewinnung zu unterstützen. spiegelgesetzmethode.com ist weder eine medizinische Organisation noch sind die Mitarbeiter von spiegelgesetzmethode.com in der Lage, medizinische Ratschläge oder Diagnosen zu erteilen. Die Internet-Seite enthält daher weder medizinische Ratschläge noch Diagnosen. Der Inhalt der Internet-Seite, einschließlich der Erfolgsgeschichten kann kein Ersatz für die Inanspruchnahme medizinischer Beratung, Untersuchung oder Behandlung sein . Bei den Internet-Produkten handelt es sich um keine Arzneimittel im Sinne des deutschen Arzneimittelgesetzes.

14. Gemeinschaft
14.1 Der Nutzer ist mit dem Erwerb des Zugangs automatisch Nutzer der Gemeinschaft auf der Internet-Seite. Als Gemeinschaft-Nutzer gestattet spiegelgesetzmethode.com dem Nutzer Zugang zu bestimmten Angeboten und Funktionen auf der Internet-Seite; der Nutzer erhält insbesondere die Möglichkeit, Nachrichten in den verschiedenen Bereichen der Geminschaft zu posten und die Funktion Mitglieder-Profil zu nutzen. Der Begriff Gemeinschaft bezeichnet die Neuigkeitenseite, Profilseiten, Fragerunden, Chats oder andere Funktionen, mit deren Hilfe verschiedene Nutzer der Internet-Seite miteinander kommunizieren oder ihre eigenen Inhalte posten können.
14.2 Der Nutzer ist verpflichtet, sich an die Gemeinschafts-Regeln zu halten.

15. Geistiges Eigentum
15.1 Der Nutzer erkennt an, dass die Inhalte der Internet-Seite im Eigentum von spiegelgesetzmethode.com und seiner Lizenzgeber stehen und durch gewerbliche Schutzrechte (insbesondere Urheberrechte, Patente und Marken) wirksam und umfassend geschützt sind.
15.2 Sämtliche Inhalte der Internet-Seite sowie deren Auswahl, Abstimmung, Anordnung und Verbesserung sind in Deutschland und in anderen Ländern umfassend urheberrechtlich geschützt; spiegelgesetzmethode.com ist Inhaber der entsprechenden Urheberrechte beziehungsweise ist berechtigt, sie als Lizenznehmer zu benutzen.
15.3 Sämtliche Warenzeichen, die auf der Internet-Seite verwendet werden, gehören den jeweiligen Warenzeicheninhabern. spiegelgesetzmethode.com ist der Name dieses Webauftritts und gehört Louise Kranawetter, dies gilt auch für weitere Marken auf der Internet-Seite. spiegelgesetzmethode.com weist darauf hin, dass auch Lieferanten, Werbekunden, Sponsoren, Lizenzgeber, Vertragspartner sowie sonstige Dritte gewerbliche Schutzrechte an dem Inhalt der Internet-Seite innehaben können.

16. Schlussbestimmungen
16.1 Die Mitgliedschaft sowie diese AGB unterliegen deutschem Recht unter Ausschluss der Kollisionsnormen. Für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft sowie diesen AGB haben die deutschen Gerichte die ausschließliche nationale und internationale Zuständigkeit (§12 ZPO). Diese Zuständigkeit schließt andere Zuständigkeiten aus persönlichen oder tatsächlichen Gründen aus.
16.2 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig sein oder werden oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so bleibt hierdurch die Wirksamkeit der übrigen AGB bestehen. Die hinfällige Bestimmung wird von den Parteien einvernehmlich durch eine solche Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Zweck der hinfälligen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.
16.3 Diese AGB stellen, zusammen mit der Datenschutzerklärung, den Nutzungsbedingungen, den Zahlungsbedingungen, den Gemeinschafts-Regeln und den Gesundheitshinweisen die gesamte Vereinbarung zwischen spiegelgesetzmethode.com und dem Nutzer dar. Sollten sich diese AGB und die Nutzungsbedingungen widersprechen, so gehen diese AGB vor.

Stand 06. März 2014

Leben heilt® Banner zum Forum

 

 

 

Kontakt | Impressum | AGB | Datenschutz |

Jegliche Markennamen Fotos Inhalte sind Eigentum des betreffenden Besitzers. Alle Angaben ohne Gewähr. © 2006-2010 leben-heilt.com und leondesign.de
Netzwerk : leben-heilt.com | Leondesign.de | www.lifestyle-geschenke.com | www.Scebs.com | Your-server.info | Heizung-Badezimmer.com